Laboratori mit den Eltern

In regelmäßigen Abständen finden für alle Gruppen des Girotondo sogenannte „Laboratori“ statt. Hierbei verbringen die Kinder einen Nachmittag bzw. Abend gemeinsam mit ihren Eltern und Erziehern im Girotondo.

Die „Laboratori“ – die „Erlebniswerkstätten“ – entwickeln sich um das Kind und sein Erleben in der Kita. Sie geben Zeit und Raum, damit Kinder und ihre Eltern als „Hauptdarsteller“ innerhalb eines strukturierten Rahmens etwas gemeinsam unternehmen können, um so die kleinen und großen alltäglichen Abenteuer zusammen zu erleben.

Diese Erlebniswerkstätten ermöglichen es den Kindern, in einer Umgebung, die sie sehr gut kennen, eine Rolle als Leiter und Vermittler gegenüber ihren eigenen Eltern einzunehmen. So können sie eine Brücke bauen für deren Anteilnahme und Mitwirkung.

Die Mamas und Papas haben so die Möglichkeit, die Kita einmal durch eine ganz andere Tür zu betreten, etwas mit dem eigenen Kind dort zu machen und zu erleben, die Rolle mit ihm zu tauschen, Spaß daran zu haben, etwas gemeinsam zu tun – und so wieder selbst ein bisschen Kind zu werden.